Produktinformationen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ob für den E-Shop, die Website oder den Printkatalog, die korrekten Daten müssen rasch und in hoher Qualität zur Verfügung stehen.

Für die bestmögliche und eine effiziente Produktvermarktung benötigen Sie Product Information Management: Das PIM-/ MAM-System ist die zentrale Drehscheibe für Produktinformationen. Importieren und exportieren Sie die gewünschten Daten, automatisieren Sie Prozesse, schaffen Sie eine aussagekräftige Kommunikation und behalten Sie die Kontrolle über sämtliche Produktdaten. Mit einem Product Information Management System verwalten Sie Ihre Produktinformationen und stellen diese für alle Vertriebs- und Marketingkanäle bereit.

Die Herausforderung ist, Produktdaten schnell und aktuell für alle Kanäle…


Diesen Sommer, sofern alles nach Plan verläuft, ist meine Lehrzeit als Polygrafin zu Ende. Was mache ich nach der Lehre? Welche Möglichkeiten werde ich dann haben? Will ich auf diesem Beruf bleiben? Wäre eine Weiterbildung sinnvoll? Alles Fragen, die mich neben der Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfungen beschäftigen.

Autorin: Anja Sigg, Lernende Polygrafin

Für mich ist klar: Die digitale Welt, besonders Interaction Design, fasziniert mich. Ich mag Webseiten und Apps, die nicht nur gut aussehen, sondern auch so genutzt werden können, wie ich es erwarte effizient und einfach. Benutzerfreundlich eben. Themen wie Navigation behandeln wir Polys in der Berufsschule nicht nur…


Kennt ihr das? Ihr müsst ein fertiges Layout von Deutsch auf Französisch übersetzen. Die übersetzen Texte kommen vom Sprachdienstleistungsbüro. Doch was passiert mit den Absatzformaten und der französischen Mikrotypografie?

Autoren: Patrice Büttiker, Reto Portner

Im InDesign muss nun noch einiges erledigt werden. Zum Beispiel muss die Sprache des Textes umgestellt werden, damit die Trennungen und die Rechtschreibprüfung korrekt angewendet werden. Und dann wäre da ja auch noch die französische Mikrotypografie.

Die Sprache umzustellen, ist eigentlich keine grosse Sache, wenn man zuvor gute Absatzformate, die ihre Eigenschaften auch auf weitere Formate vererben, angelegt hat und diese Formate von jedem Benutzer sauber…


FOLIO, so heisst das Magazin von Berufsbildung Schweiz, Verband der Lehrpersonen in der Berufsbildung. Seit Oktober dieses Jahres wird das FOLIO von Next Generation, der Lernenden-Abteilung der Stämpfli AG, gestaltet. Das kleine «Unternehmen im Unternehmen» mit dem zukunftsgerichteten Ausbildungskonzept gibt es seit knapp eineinhalb Jahren. FOLIO war im Oktober auf Besuch.

Text: Renate Bühler, Bilder: Next Generation

«Am Schulunterricht gefällt mir besonders, dass ich bei vielen Themen meine Meinung einbringen kann und zugleich mehr über die ­Ansichten meiner Mitschüler erfahre.» Finn Eyer, Mediamatiker 3. LJ

An diesem sonnigen Tag sind im Raum ganz hinten im Parterregeschoss der Stämpfli AG in…


Joël Luc Cachelin hat im Stämpfli Verlag vier Bücher zum Thema der digitalen Zukunft herausgegeben. Auf das «Schattenzeitalter» folgten die «Offliner», das «Update» unseres gesellschaftlichen Betriebssystems sowie zuletzt der «Internetgott». In diesem Blogpost reagiert er auf drei Thesen, die wir ihm vorgelegt haben.

These 1
«Je mehr das Internet unseren Alltag prägt, desto mehr Widerstand regt sich» (Joël Luc Cachelin, «Offliner»). Wenn die Digitalisierung allmächtig wird, werden also gewisse Menschengruppen sich davon distanzieren oder sogar physischen Widerstand leisten.

COVID-19 dürfte zu einem Digitalisierungsbooster avancieren. Die Digitalisierung folgt einerseits dem Technologie-Push von Unternehmen, die neue Technologien und Angebote in den Markt drücken. Genauso folgt sie einem Pull der Kundinnen, Nutzerinnen und Bürgerinnen. In den letzten Wochen haben viele von uns erkannt, wie praktisch das Internet sein kann — um einzukaufen, Dinge zu erledigen oder einen Film zu schauen. Widerstand regt sich, wenn über unsere…


Sandra Müller, Leiterin Marketing

Ich habe mich gefragt, was das Zeitalter der Digitalisierung und die damit verbundenen Veränderungen für meine Kolleg/innen aus dem Bereich Sprachdienstleistungen bedeutet. Wisst ihr was? Die Digitalisierung hat hier praktisch (noch) keinen Einfluss. Der Mensch ist bei Arbeiten wie Korrekturlesen, Kommasetzung und Stilkorrektur besser als eine Maschine!

Sandra Müller, Stämpfli, und Danielle Cesarov-Zaugg, ITSA

Bei unserem Übersetzungspartner ITSA Inter-Translations SA hingegen sieht das anders aus. Texte lassen sich online übersetzen. Stellen maschinelle Übersetzungen eine Gefahr für die Zukunft der Übersetzer dar?


Nina Ramershoven, Leiterin Digitaldruck

Vielfältige Herausforderungen meistern müssen insbesondere Unternehmen oder Institutionen, die viele Aussenstellen (Filialen, Mitglieder, Händler usw.) koordinieren, auf individuelle Bedürfnisse eingehen und gleichzeitig die Unternehmensziele verfolgen und die zentrale Markenführung wahren müssen. Sie treffen unzählige strategische Entscheidungen, welche die Positionierung ihres Unternehmens stärken und die Marktpräsenz erhöhen.

Damit Sie sich diesen komplexen Themen mit der erforderlichen Dynamik und Aufmerksamkeit widmen können, sollten Ihre operativen Prozesse effizient und verlässlich funktionieren.

Dabei stellen sich folgenden Fragen:

  • Wie können die Prozesse zur Herstellung Ihrer Kommunikationsmittel effizienter gestaltet werden?
  • Wie können Sie Ihre dezentralen Stellen besser in Ihre Marketingprozesse miteinbeziehen?
  • Wie können Sie Ihre Mitarbeitenden von…

Sämi Jaberg, Chief Digital Officer

Mitte der 90er-Jahre waren die Berner Musikläden randvoll von viereckigen, farbigen und schrillen Plastikhüllen: die CD — kaum geöffnet, schon zerkratzt. Das Ausstellungsmodell, hatte zur eigenen Sicherheit keinen Inhalt. Oft reichten zwanzig Franken für den Kauf einer Disc nicht aus. Das digitale Zeitalter war schon damals alt — trotzdem waren die Plattenkoffer von Snowman, DJ Mind-X oder Tatana immer noch randvoll mit analogen Scheiben. In der Schweiz wurden in dieser Zeit täglich über vier Millionen Kaufzeitungen gedruckt, und an der Börse waren Firmen wie General Electric, Shell oder Glaxo die wertvollsten Unternehmen der Welt.

Die…


Interview mit dem Initiator Rolf Loepfe, Leiter Kommunikationsagentur

Die von Stämpfli Kommunikation für Reka-Ferien konzipierte und realisierte Challenge brachte Abwechslung und Bewegung ins Wohnzimmer: Die Challenge, die sich insbesondere an Familien und an alle richtete, die momentan viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen und sich auf die nächsten Ferien freuen, startete vor Ostern und endete am 30. April. Die zehn Gewinner/innen werden mittels Voting auf der Landingpage reka-ferien-challenge bestimmt.

Rolf Loepfe ist seit Anfang Jahr Leiter der Agentur Stämpfli Kommunikation und hat die Kampagne mit seinem Team entwickelt und umgesetzt.

Worin lag die Motivation, während der Krise eine Kampagne zu starten?
Die Folgen der ausserordentlichen Lage waren und sind für viele Unternehmen nicht absehbar. Auch den Tourismus trifft es hart. Zu unseren Kunden gehören etliche Vertreter dieser Branche — auch Reka-Ferien. In der ersten Woche nach dem Lockdown waren viele Firmen (auch wir) damit beschäftigt, sich neu zu organisieren. Dazu gehörten u.a. der Umzug ins Homeoffice, die Verlagerung von physischen Meetings zu…


Sandra Müller, Leiterin Marketing

Die beiden Departemente Architektur, Holz und Bau AHB und Technik und Informatik TI der Berner Fachhochschule BFH publizieren gemeinsam das Magazin «spirit biel/bienne». Das Kommunikationsunternehmen Stämpfli AG hat die technischen Disziplinen der BFH im Bereich der digitalen Kommunikation weitergebracht. «Die neue Online-Version von «spirit» ist modern und entspricht den aktuellen Ansprüchen an ein Webmagazin», sagt Nicole Bärtschiger, Kommunikationsspezialistin an der BFH-AHB. Im Interview spricht sie über Herausforderungen und die Wichtigkeit des Projekts.

Neues Webmagazin

Als einzige Bildungs- und Forschungsinstitution in der Schweiz kombiniert die BFH-AHB Architektur, Holz- und Bauingenieurwesen unter einem Dach zu ganzheitlichen Lösungen. Die Studierenden stehen…

Stämpfli AG

Kommunikation Mensch zu Mensch

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store